Navigation überspringen

Christiane Goos begeht 40-jähriges Dienstjubiläum beim Verwaltungsgericht

Datum: 13.07.2021

Kurzbeschreibung: Am 13. Juli 2021 begeht die Gerichtsangestellte Christiane Goos ihr 40-jähriges Dienstjubiläum beim Verwaltungsgericht Sigmaringen. Im Rahmen einer pandemiebedingt leider überschaubaren Feierstunde wird sie aus den Händen des Präsidenten des Verwaltungsgerichts Prof. Dr. Christian Heckel die Dankurkunde des Landes Baden-Württemberg erhalten.

Christiane Goos 40jähriges Dienstjubiläum

Geboren und aufgewachsen in Sigmaringen, besuchte Frau Goos, geb. Kessel, nach Abschluss der Grund- und Hauptschule in Laiz ab 1979 zunächst die Wirtschaftsschule und bewarb sich nach Erlangung der Fachschulreife im Juni 1981 erfolgreich um eine in der Schwäbischen Zeitung ausgeschriebene Stelle als Schreibkraft beim Verwaltungsgericht. Sie erhielt sogleich einen unbefristeten Arbeitsvertrag als Angestellte.
Nach ihrer Heirat im Mai 1991 bekam Frau Goos 1992 Sohn Benedikt und 1993 Tochter Lisa.
Ab Januar 2001 wurde sie als zweite Kraft zusätzlich in der Bibliothek eingesetzt, auch in Zeiten fortschreitender Digitalisierung noch einer „Herzkammer“ des Gerichts. Im Jahr 2003 übernahm sie die eigenverantwortliche Leitung der Gerichtsbibliothek und steht den Richtern seither bei Rechtsprechungs- und Literaturrecherchen stets mit Rat und Tat zur Seite. In kürzester Zeit vermag sie ihnen schwer zugängliche juristische Literatur zur Verfügung zu stellen, wobei erforderlichenfalls Kontakte zu den Bibliotheksleitungen des Verwaltungsgerichtshofs und des Bundesgerichtshofs aktiviert werden. Auf Grund ihrer Offenheit für die EDV und ihrer Lernbereitschaft auf diesem Gebiet ist sie seit nunmehr 20 Jahren Mitarbeiterin in der Gerichts-EDV.
Mit der seit 2004 erfolgten „Einführung neuer Steuerungsinstrumente in die Landesverwaltung BW“ ist sie zudem eine weitere wichtige Mitarbeiterin in der Verwaltung.
Frau Goos war bis 2019 über viele Jahre Mitglied im Personalrat und bekleidete stets die Funktion der Personalratsvorsitzenden. Es ist der Verwaltung ein besonderes Anliegen, ihr für die vertrauensvolle Zusammenarbeit zu danken.
Frau Goos hat sich schließlich auch in die elektronische Aktenführung eingearbeitet, die durch die Umstellung auf die „e-Akte“ in den letzten Jahren große Bedeutung für die Arbeitsweise des Verwaltungsgerichts erlangt hat; in Notfällen hilft Frau Goos mit ihrer Expertise auf diesem Gebiet in den Serviceeinheiten aus.
Die Jubilarin hat in den letzten 40 Jahren grundlegende Veränderungen des Verwaltungsgerichts in verschiedenen Bereichen miterlebt. Auf Grund ihrer Offenheit für Veränderungen hat sie diese Entwicklung im Servicebereich, als Bibliotheksleiterin und als Personalrätin immer wohlwollend und unterstützend mitgetragen.
Sie ist eine wesentliche Stütze des Gerichtsbetriebs, wofür ihr am heutigen Jubiläumstag unser aller Dank gebührt. (th)

 

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie unter Datenschutz.