Suchfunktion

Neuer Vizepräsident am Verwaltungsgericht Sigmaringen

Datum: 02.09.2020

Kurzbeschreibung: Letzte Woche erhielt der Vorsitzende der 2. Kammer des Verwaltungsgerichts Sigmaringen, Armin Horn, die von Ministerpräsident Winfried Kretschmann ausgestellte Urkunde, mit der er zum neuen Vizepräsidenten des Verwaltungsgerichts ernannt wurde. Er folgt auf dem Posten des ständigen Vertreters des Präsidenten Stefan Röck nach.

Armin Horn stammt aus Gottmadingen bei Singen. Nach Studium und Referendariat in Konstanz begann der 55jährige seine Richterlaufbahn 1993 beim Verwaltungsgericht Freiburg. Von dort wechselte er 1996 zum Verwaltungsgericht Sigmaringen und wurde hier zum Richter auf Lebenszeit ernannt. Abgesehen von einer sechsmonatigen Unterbrechung 2002 bis 2003 durch eine Abordnung an den Verwaltungsgerichtshof in Mannheim ist Armin Horn seitdem beim Verwaltungsgericht Sigmaringen in sämtlichen Gebieten des öffentlichen Rechts richterlich tätig. Zunächst war er viele Jahre Mitglied, stellvertretender Vorsitzender und zuletzt Vorsitzender der 6. Kammer des Gerichts, die für den gesamten Regierungsbezirk Tübingen mit den beiden großen Universitäten in Tübingen und Ulm schwerpunktmäßig das Recht der Zulassung zum Studium (Numerus-Clausus-Verfahren) bearbeitet. Seit Juni 2020 ist er neuer Vorsitzender der für den Bodenseekreis und das Jugendhilferecht zuständigen 2. Kammer. Daneben sorgt er seit Jahren als EDV-Beauftragter des Gerichts für dessen moderne IT-Ausstattung und ist Mitglied des Praxisbeirats Baden-Württemberg für die Einführung des elektronischen Rechtsverkehrs und der elektronischen Akte, welche am Verwaltungsgericht in Sigmaringen pilotiert wird. (Na)

Fußleiste