• Sie sind hier:
  • Startseite

Suchfunktion

Herzlich willkommen beim Verwaltungsgericht Sigmaringen


 

    Verwaltungsgericht Sigmaringen Hauptgebäude                Verwaltungsgericht Sigmaringen Nebengebäude

    Hauptgebäude - Karlstraße 13                                   Nebengebäude - Karlstraße 9


Die Erhebung einer Klage oder die Stellung eines Antrags mit normaler E-Mail ist nicht möglich.
Näheres finden Sie unter elektronischer Rechtsverkehr.

Aktuelle Informationen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus

Bis auf Weiteres sind persönliche Vorsprachen nur noch nach vorheriger telefonischer Terminabsprache möglich.
Bitte wenden Sie sich zunächst telefonisch oder per Mail:
                           07571/1821-300 bzw. poststelle@vgsigmaringen.justiz.bwl.de

Sodann wird geprüft, ob Ihr Anliegen unbürokratisch ohne persönliche Vorsprache erledigt werden kann. Gegebenenfalls vereinbaren wir mit Ihnen einen individuellen Vorsprachetermin.
Die Verhandlungen des Verwaltungsgerichts Sigmaringen wurden bis Ende März 2020 abgesagt, bzw. verlegt.
Aus Gründen des Infektionsschutzes ist diese Maßnahme erforderlich.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!






 

Aktuelle Pressemeldungen

Vorsitzender Richter Dr. Albrecht Mors in den Ruhestand verabschiedet

30.03.2020
Nach 35-jähriger Tätigkeit im öffentlichen Dienst ist Dr. Albrecht Mors, Vorsitzender Richter der für den Alb-Donau-Kreis zuständigen 7. Kammer des Verwaltungsgerichts Sigmaringen, in den Ruhestand verabschiedet worden. Präsident Prof. Dr. Christian Heckel verabschiedete ihn aufgrund der Corona-Pandemie unter vier Augen.

Ulm: Bei dem Inverkehrbringen von zivilen Waffen sind die nationalen Maßtafeln einzuhalten

28.02.2020
(Beschluss vom 04.02.2020 - 4 K 819/19 -) Das Verwaltungsgericht hat im Rahmen eines einstweiligen Rechtsschutzverfahrens den Antrag eines international bekannten deutschen Herstellers von Handfeuerwaffen auf Durchführung des amtlichen Beschusses dreier Waffentypen für den zivilen Markt aufgrund der Unterschreitung der gesetzlich einzuhaltenden Maße abgelehnt.

Klagen auf Restituierung der Zeppelin-Stiftung unzulässig

24.01.2020
(Urteil vom 22.01.2020 - 6 K 300/17 -) Die Klagen des Urenkels und des Ururenkels des Luftschiffpioniers Ferdinand Graf von Zeppelin gegen das Land, vertreten durch das Regierungspräsidium Tübingen, auf Wiederherstellung der Zeppelin-Stiftung als rechtlich selbständige Stiftung sind erfolglos geblieben.

Fußleiste